Celebrate 25 years of interconnection with us! Visit our anniversary website at withoutyou.de-cix.net

Traffic Routing Grundlagen (BGP Fokus) – Whitepaper

Vorab einige grundlegende Hinweise

  • Sie definieren, an welcher Stelle Pakete Ihr Netzwerk verlassen.
  • Das andere Netzwerk definiert, auf welcher Route die Pakete zurückgeschickt werden.
  • Meistens wird im Internet nicht symmetrisch geroutet.

Outbound Routing

Der Weg von Paketen von Ihrem Netzwerk zu dem anderen Netzwerk wird von Ihnen definiert:

  • Ihr Router schickt ausgehende Pakete auf Basis seiner Routingtabelle.
  • Die Routingtabelle ergibt sich aus erlernten (= eingehenden) Präfixen Ihrer Nachbarn.
  • Präfixe werden üblicherweise erlernt von:
    1. Transit Sessions,
    2. Peering Sessions (IXP oder PNI),
    3. Kunden Sessions.
  • Wenn Sie mehr als einen Router betreiben, synchronisieren Ihre Router die Routingtabelle via IBGP.

Sie müssen zunächst eine Route von außen lernen; erst dann können Sie diese Route verwenden, um selbst Pakete dorthin zu verschicken.

  • In einem fortschrittlichen und gut vernetzten Netzwerk lernt und kennt Ihr Router die Präfixe des Zielnetzwerks über verschiedene Pfade.
  • Da es mehrere Wege gibt, Präfixe zu erlernen und zu erreichen, müssen Sie definieren, wohin ausgehende Pakete gesendet werden sollen.
     

Wie ein Router entscheidet, welcher Pfad der beste ist

Nehmen wir einen Cisco-Router als Beispiel. Ciscos Algorithmus zur Bestimmung des besten Pfades ist wie folgt (1 steht dabei für die höchste Priorität):
...

Laden Sie sich das pdf herunter, um mehr zu lesen!

Um mehr über Traffic Routing Grundlagen zu lernen, laden Sie sich bitte das pdf herunter. Für Kunden ist das pdf im Kundenportal verfügbar.